munro219.10.15 Es war das etwas andere, aber geniale Konzert. Drei Personen, zwei Akkustikgitarren, eine unverwechselbare, großartige Stimme....mehr bedarf es nicht, um einen unvergeßlichen Abend zu generieren.

Donnie Munro´s – „Sweet Surrender“ – Live Acoustic Tour 2015 im Mannheimer Capitol war schon etwas Besonderes. Nicht nur die Atmosphäre vor 400 Zuschauern, sondern auch die Art, wie Donnie seine Songs präsentierte, war außergewöhnlich.

Es war nicht nur eine Aneinanderreihung von Runrig-Hits, wie einige vielleicht erwartet haben. Donnie Munro, Botschafter für gälische Musik und Verfechter Schottlands als moderne Tradition, erzählte zu jedem Song eine Geschichte zur Entstehung. So brachte er dem Publikum nicht nur seine eigenen Songs näher, sondern auch die schottische Mentalität, Umgebung und Sprache. Natürlich durften Songs wie "Protect and Survice", "The Cutter", "Chi Mi'n Geamhradh" nicht fehlen:

Der absolute Höhepunkt war natürlich "Loch Lomond". Akustisch gehalten und nur begleitet von Eric Cloughley (Gitarre, Vocal) und „Glenfiddich Fiddle Champion“ Maggie Adamson (Geige) war das Gänsehaut pur. Aus 400 Zuschauer wurden auf einmal Tausende, wenn alle gemeinsam

You'll take the high road and I'll take the low road
And I'll be in Scotland afore ye
Where me and my true love will never meet again
On the bonnie bonnie banks of Loch Lomond

sangen.

Danke Donnie, für einen außergewöhnlichen Abend.