×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Tag 1 (19.05.15)

Das nenn ich mal easy going. Nach 2 Stunden Flug mit Ryanair ab Köln/Bonn 12:50 Ankunft in Rom Ciampino, um 13:00 raus aus dem Flughafen (hatte nur Handgepäck...für Männer reichen vier Unterhosen, vier Paar Socken, 4 T-Shirts, eine kurze Hose für 4 Tage. Die Kamera nahm den meisten Platz weg). Der Shuttleservice stand schon dort mit meinem Namensschild.

Um 13:15 Ankunft im Hotel Victor. Sehr netter Service, die Dame an der Rezeption spricht ausreichend englisch. Sauberes Zimmer, klein, aber völlig ausreichend. Badezimmer sogar mit Bidet. Alles zusammen (3 Nächte incl Frühstücksbuffet) für 220€ incl. Flug.

Erst mal duschen. 14:00 Uhr sehr nette Beratung durch Hoteldame, sie druckt mir eine (von Google übersetzte) deutsche Wegbeschreibung in die Stadt aus. Vom Hotel rechts raus, 300 Meter befindet sich die Bushaltestelle. Mit der Linie 675 neun Stationen zum „Arco di Travertino“, von dort aus mit der Metro (1,50 €) zur Station „San Giovanni“. Dort steigt man direkt bei der „San Giovanni in Laterano“ aus, der Kirche des Bischofs von Rom. „Omnia Vatican & Rome Card“ abgeholt, die ich übers Internet gebucht und per Paypal (89 €) bezahlt hab.

Der Typ von Omnia Service war sehr nett, zuvorkommend, hat viel erklärt...und wenn er mehr Zeit gehabt hätte, hätte er mir auch noch ne Audienz beim Papst besorgt. So blieb es aber bei der Mitteilung, daß der Heilige Vater morgen eine Generalaudienz am Petersdom gibt...wenn ich Interesse hätte, sollte ich um 06:30 Uhr da sein...der Chef kommt so gegen 11:00 Uhr (kann aber auch 12:00 Uhr werden...wir sind ja schließlich in Italien). Habe dankend abgelehnt...und dafür lieber morgen früh einen Termin mit Spartacus ausgemacht. Freitag morgen geht es dann als Ersatz zur bevorzugten Besichtigung des Petersdoms.

Weiterlesen ...

Tag 2 (20.05.15)

image028Die erste Nacht im Hotel war gewöhnungsbedürftig....wie immer. Auf meinen vielen Touren mit der DBA hab ich in der ersten Nacht im Hotel immer Schwierigkeiten (ob PB, Heidenheim, Prag, Brno)...da macht Rom keine Ausnahme.

Außerdem sind 2 Liter Pepsi Light vor dem Schlafen gehen keine gute Idee. Als alter(nder) Grannufink Junkie kann ich nur sagen: "Läuft"

Das Frühstücksbüffet besteht aus geschmacklosem Käse und Pressschinken, aber frisches Weißbrot, saftige süße Croissants und Eier. Es ist reichhaltig und in einer sauberen, angenehmen Umgebung. Man kann satt werden...und wer schon einmal die Pappbrötchen in Prag oder das Toastbrot in Gijon gegessen hat, beschwert sich über kein Frühstück mehr.

Statt mit der Kombo Bus/Metro entschied ich mich, um 09:00 Uhr mit der Buslinie 118 direkt zum Colloseum zu fahren, schließlich wartet Spartacus. Keine gute Idee, morgens mit dem Bus in die Stadt...die Idee hatten Tausende andere Autofahrer auch. Um 10:25 endlich am Kolosseum angekommen...und die Werbung des Rom (Omnia) Passes nutzen: an allen vorbei, ohne Anstellen. Da aber mittlerweile fast alle diesen Pass haben, war die Schlange der Passinhaber riesig...länger als die, die anstanden, um ein Ticket zu kaufen.

Also wieder abdrehen und mit dem Hop on, Hop off Bus erneut eine Stadtrunde drehen. Leider hatte sich der Verkehr noch nicht aufgelöst...hatte sich wohl rumgesprochen, das ich ne Stadtbesichtigung mache. Stau ohne Ende....genügend Zeit, sich die Stadt aus dem offenen Doppeldeckerbus genauer anzusehen.

Mann, die ewige Stadt sieht ziemlich alt aus. Wird Zeit, daß die mal nen großen Praktiker hinbauen und Konny Reimann rufen...der bringt mit 20 % auf alles Rom Ruck-Zuck auf Vordermann.

Weiterlesen ...

Tag 3 (21.05.15)

07.00 Uhr | Aufstehen, duschen, frühstücken...bin ja nicht zum Urlaub hier.

08:00Uhr| Mit dem Bus zum Arc de Trivertino, dann mit der Metro Richtung Vatikan

08:45 Uhr | Ankunft Petersdom. Der Petersplatz war überraschend ziemlich leer, hab tolle Photos gemacht (so glaubte ich)

09:00 Uhr | Das Omnia Büro ist direkt am Petersplatz. Dort anmelden, Uffpepper holen...um 09:30 Uhr ist Treffen der Gruppe

09:30 Uhr

Cooles Ding, die Omnia Card. Mit einem Führer geht man an der mittlerweile erstaunlich schnell anwachsenden Schlange vorbei direkt zum Eingang des Petersdoms. Ab da waren wir auf uns selbst gestellt...macht aber nix.  Zuerst mal den Audio Guide geholt...ein uraltes Teil, welches man ans Ohr halten muß. Kann mann vergessen, das Teil wurde direkt entsorgt.

Statt, wie alle anderen, in den Petersdom zu gehen, mache ich mich auf direkt auf den Weg nach oben...in die Kuppel. Hierfür waren 5 € extra fällig, 7 € wenn man mit dem Fahrstuhl zum inneren Umgang hoch will. Wahrlich ich sage euch, der Mensch ist nicht zum Treppensteigen geboren. Ich werde nie mehr zwei Euro sparen...

Weiterlesen ...

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Tag 4 (22.05.15)

image017

6:10 Uhr | Aufstehen...150 Situps...Duschen. Irgendwie muß ich ja fit werden. Ziel für heute war nochmals der Petersplatz, um dort einige Photos zu schießen.

6:35 Uhr |  Die Busverbindungen vom Hotel aus sind wirklich genial. Alle 20 Minuten ein Bus zur zentralen Metrostation.

7:15 Uhr | Ankunft am fast menschenleeren Petersplatz. Erst jetzt kann man die tatsächlichen Dimensionen dieses Platze und des Doms richtig erkennen.

8:15 Uhr | Rückfaht zum Hotel

8:45 Uhr | Ankunft Hotel

9:00 Uhr | Letztes Frühstück

11:00 Uhr | Auschecken

11:30 Uhr | Shuttle zum Flughafen

13:15 Uhr | Abflug und Ende eines genialen Kurztrips, den ich nächstes Jahr wiederholen werde....aber dann mit Plan!!!!

{gallery}/boxscore/reisen/rom2015/day4, single=image001.JPG, single_gallery=1{/gallery}